Logo_OceanFlow_Schwarz_20180623_Final.pn
  • Barbara

YOGA auf der Hütte, September 2019

Nachdem bei unserem ersten Yoga Hüttenwochenende das Wetter nicht so richtig mitspielen wollte und wir schon beim Aufstieg zur Hütte mit Gewitter und Platzregen überrascht worden waren, war die Freude umso größer bei der Aussicht auf drei, sonnige und warme Spätsommertage bei unserem zweiten "YOGA auf der Hütte" Event letztes Wochenende.


Die schönen Wildblumen waren zwar leider schon verblüht, dafür hatten sich die Gräser vor der Hütte herbstlich rot gefärbt und leuchteten in der Sonne. Es ist immer wieder überraschend, wie stark sich die Stimmung im Verlauf der Jahreszeiten verändert. Die frische Herbstluft ist so klar, die Farben und das Licht wärmer.


Den Freitagabend konnten wir nach Aufstieg zur Hütte mit einer ruhigen Yogastunde um das Lagerfeuer auf der Wiese vor der Hütte ausklingen lassen, es ist doch schon etwas frischer, jetzt wo die Sonnenstrahlen früher hinterm Berg verschwinden. Umso schöner und gemütlicher ist es natürlich auch drinnen in der Stube am Holzofen, wo einen dann schnell die Müdigkeit überkommt :)



Am Samstag starteten wir mit Sonnengrüßen und den ersten Sonnenstrahlen auf der Lichtung in den Tag. Insgesamt lag dieses Wochenende der Fokus mehr auf Meditation und Pranayama, also Atemtechniken im Yoga. Nach dem Frühstück vor der Hütte in der Sonne und ein bisschen Zeit zum Entspannen, machten wir uns auf den Weg zum Gipfel des Hirschbergs. Das Ganze in Form einer "Walking Meditation", also dem Wandern in Stille, ohne zu reden und sich auszutauschen. Der Fokus liegt dadurch viel mehr bei dir und der Umgebung und Natur um dich herum. Mag es sich anfangs für den ein oder anderen vielleicht noch ungewohnt und komisch anfühlen, stillschweigend nebeneinander her zu wandern, beginnt man doch recht schnell die Stille zu genießen und die intensivere Wahrnehmung der Umwelt zu bemerken: das Rauschen der Blätter im leichten Wind, die Schritte auf dem steinigen Untergrund, Rascheln im Gebüsch, Vogelzwitschern, deine Atmung ... Ohne durch Gespräche abgelenkt zu sein, entdeckst du vielleicht viel mehr kleine Details und die Schönheit der Natur, die dich umgibt.



Oben auf dem Hirschberg angelangt wurden wir dann mit einem 360°Panorama mit Blick über das Gipfelmeer belohnt. Eine wunderbare Kulisse, in der wir auf einem kleinen, flachen Berghang etwas unterhalb des Gipfels dann noch eine erdende und belebende Yogaeinheit genießen konnten.


Zum Abschluss hat uns am Sonntag in der Morgendämmerung kurz vor Sonnenaufgang dann sogar noch ein Hirsch überrascht, der aus dem Dickicht an den Rand der Lichtung spaziert kam, auf der die Gründhütte steht. So ein stattliches Tier, mucksmäuschenstill und ganz ehrfürchtig haben wir ihn beobachtet und uns an seinem Anblick erfreut :)


Sonnenaufgangsstimmung am Hirschberg

Vielen Dank an unsere zwölf motivierten Yogis für das wunderbare Wochenende und die gute Stimmung, dann natürlich auch unserem Hüttenwart Florian für seine große Hilfe und den Naturfreunden Giesing für die unglaubliche Gastfreundschaft! Wir freuen uns schon sehr auf nächstes Jahr und viele weitere Yoga Hüttenwochenenden!

21 Ansichten

Barbara Peisl, Landshut (Deutschland)

|

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

Impressum   |   Datenschutz      © Copyright 2019 Ocean Flow